Artikel mit dem Tag "Sucht"



Füße und Meer
Kunstschnipsel · 07. März 2020
da möchte ich die Zeit anhalten, weil das Leben für diesen Moment perfekt erscheint. Und es gibt so Tage, da stimmt die Welt nicht mehr: So geht es mir seit gestern. Vielleicht ist mal ausnahmsweise das Wetter Schuld? Die Luft ist stickig, der Himmel diesig und das Sonnenlicht fällt wie durch Milchglas gefiltert aus der Wolkendecke. Samstag noch war ich auf Norderney, kam mit Sand in den Schuhen, Seeluft im Haar und Sonne im Herzen nach Hause zurück. Und gestern? Schon das Aufstehen war...
Film · 28. Februar 2020
John ist Alkoholiker. Ein Amerikaner mit irischen Wurzeln. Was ihm seine Mutter hinterließ: Ein gebrochenes Herz und feuerrotes Haar. Nach einer wilden Nacht, die mit einem lauten Knall endet, sitzt John im Rollstuhl. Zu dem Zeitpunkt ist er 21 Jahre alt. Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll. Man weiß nicht, ob man John lieben oder ihn ohrfeigen soll. Ich für meinen Teil, hab von allem ein bisschen getan. Kunst, Musik, Leben, Liebe und Sucht. In diesem Film passt alles zusammen....

Brain
Sucht · 26. Februar 2020
Krankheit. Entscheidung. Selbstmedikation. usw. Das Model der Abhängigkeit als "Krankheit" besagt, dass unser Gehirn krank ist. Es sollen demnach Änderungen in bestimmten Hirnregionen, vor allem dem Belohnungszentrum vorliegen. Dieses Model sagt zudem aus, dass sich unser Gehirn in seiner Struktur verändert, wenn wir wiederholt abhängig machende Substanzen (Alkohol, andere Drogen) zu uns nehmen. Diese Änderungen sind nur sehr schwer bis gar nicht - also eher gar nicht - rückgängig zu...
Leben · 19. Februar 2020
Ich spüre eine Spannung irgendwo in meinem Brustkorb. Ich beiße die Zähne zusammen, mein Kiefer ist verspannt und meine Schultern nach oben gezogen. Ich kneife die Augen zusammen. Irgendwo tief aus der Magengegend steigt ein brodelndes Nein empor. Es steht mir bis zum Hals, füllt meine Kehle und will raus - als Schrei, als Schlag, als Schlussstrich, als Grenzstrich, als Linie im Sand, als “Bis hierhin und nicht weiter”. Doch mein Mund bleibt zu. Ich atme. Ich atme in der Hoffnung, dass...

Film · 14. Februar 2020
Nic Sheff wächst in einer glücklichen, weltoffenen und wohlhabenden Familie auf. Seine Eltern leben zwar getrennt, aber beide kümmern sich liebevoll um ihren gemeinsamen Sohn. Nics Vater, David Sheff, hat wieder geheiratet und nochmal zwei Kinder bekommen. In dieser Familie lebt auch Nic. Seine Stiefmutter behandelt ihn wie ihren eigenen Sohn und seine Halbgeschwister schauen zu ihm auf. Alles könnte perfekt sein. Doch Nic ist alkohol- und drogenabhängig. Warum wird man süchtig? Ab wann...
Peter Iloyd // unsplash
Sucht · 26. Januar 2020
Oft stellen mir meine Blogleser*innen die Frage, wie ich mit Suchtdruck umgehe, wie ich dieser Bestie tagtäglich ins Auge blicke? Wie stark ich bin und das ich so mutig bin tagtäglich diesen Kampf zu kämpfen und die Härte der Abstinenz durchzustehen und durchzuhalten. Meistens pausiere ich dann kurz und frage mich, ob ich irgendetwas falsch mache, oder wovon die Person spricht. Wäre mein Leben ein täglicher, fast kaum auszuhaltender Kampf, dann würde ich diesen überhaupt nicht kämpfen...

Sucht · 12. Januar 2020
“I’m afraid I can’t stop drinking.” The room went silent. All eyes went to our teacher, David. Without missing a beat, he smiled, looked at him, and said, “Of course you can. Are you drinking right now?” “No.” “And now?” He smiled, and said softly, “No.” “. . .and how about right now?” We all smiled this time. “No.” McKowen, Laura. We Are the Luckiest (S.28). New World Library.
Suchtdruck ist ein ArschArsch
Sucht · 24. November 2019
Du denkst, Du hast alles unter Kontrolle. Du hast eine leise Ahnung davon, wie es sich ohne Verlangen, oder ohne permanentes Verlangen, oder ohne diesen Affen im Hirn anfühlen könnte. Der "Affe" – oder wie einige andere unter uns sagen: die "Weinhexe" – kommen und gehen, wann immer sie wollen. Sie fragen nicht, ob sie willkommen sind. Die sind da nicht sonderlich höflich. Denen ist es scheißegal wo Du gerade stehst und wie Du Dich fühlst. Die kommen, wenn Du Dich schlecht fühlst, die...

Zwei Hunde und Mensch auf Couch
Sucht · 11. November 2019
Ich bin frei von Suchtmitteln. Naja, fast. Jeden zweiten Tag könnte ich eine ganze Packung vegan Eiscreme verdrücken. Mit Schokosoße. Ganz viel. Das mache ich dann auch, wenn mir danach ist. Also bin ich jeden zweiten Tag vegane Eiscremen. "Hi, ich bin Vlada und ich bin Alkoholikerin." Diesen Satz zu sagen hat sich für mich irgendwie noch nie so ganz stimmig angefühlt. Ich habe kein Problem damit zuzugeben, dass ich ein Problem mit Alkohol und anderen Drogen hatte. Ich habe auch kein...
Alkohol, Medikamente und Frauen
Sucht · 27. Oktober 2019
In meinem Blogartikel zur stillen Sucht der Frauen habe ich versucht die weibliche Sicht der Dinge in Bezug auf eine Abhängigkeitserkrankung und der damit verbundenen Strategien suchtkranker Frauen zu skizzieren. Sucht beziehungsweise Abhängigkeit ist der Oberbegriff und wird als Krankheit angesehen, jedoch gibt es geschlechtsspezifische Thematiken, die nicht übersehen, sondern auf die im besten Falle unbedingt eingegangen werden sollte. Selbstbewusst sein, stark sein, schön sein,...

Mehr anzeigen