Sucht · 14. Juli 2019
Rückfall
"Ich habe nicht wirklich Therapie gemacht. Das muss ich ehrlich sagen. Ich habe mir nie etwas von jemand anderen sagen lassen. Meine Therapeutin meinte dann, dass zu jeder Therapie ein Rückfall mit eingeplant ist." "Was? Warum? Ich habe doch auch keinen Rückfall gehabt." "Ja, du hast aber auch deine Therapie ernst genommen. Für mich ist es so, dass ich nach meinem Rückfall weiß, worum es bei mir geht und was meine Themen sind, eben weil ich zuvor meine Therapie nicht so ernst genommen...
Flow · 07. Juli 2019
alkoholfreie Getränke
Aus heutiger Sicht würde ich tatsächlich ganz frech behaupten, dass allein schon diese Frage ein kleiner Grund zur Sorge sein könnte beziehungsweise einen Gedankengang mehr wert sein sollte. Warum trinken wir denn eigentlich so oft und so viel Alkohol? Alkohol ist doch im Grunde genommen "über"präsent. Wir trinken nach der Arbeit, im Park, mit Freunden, zum Geburtstag, zu Weihnachten, an Feiertagen, an Wochentagen. Gefühlt machen es alle (oder zumindest viele) und wenn wir uns dann die...
Liebe · 27. Juni 2019
Freundschaft über Liebe
Der Bass wummert, die Musik ist laut. Ich wippe auf und ab. Ich wippe zum Beat. Ich meine beim Tanzen könnte ich überheblich wirken. Oder selbstbewusst? Überspielte "Selbstbewusstlosigkeit". Kannst du meine Telleraugen sehen? Scheint mir ganz so, als hätte die hier jeder. Ich wippe weiter, die Musik durchströmt den Körper. Ich komme näher, sehe aber nichts. Hinten habe ich nämlich keine Augen. Rückwärts, langsam, langsam. Gehst du mir an den Arsch? Ich werfe dir einen vernichtenden...
Sucht · 10. Juni 2019
No Smoking
Diesen Artikel wollte ich schreiben, wenn ich mir so richtig sicher bin. Also sicher, sicher. 100% sicher, sodass mich kein Kippen - Qualm mehr aus der rauchfreien Bahn werfen kann, sondern der Gestank einer Zigarette mich anwidert und ich schon fast nicht mehr glauben kann, dass ich mir dieses Zeug einmal durch meine Lungen und somit auch durch meinen Körper gejagt habe. Geschafft. Ich bin mir sicher, sicher! Ganz so einfach war es jedoch nicht. Die Story fing Anfang des Jahres an (den...
Interviews · 20. Mai 2019
Tagebuch einer SehnSucht
Manchmal vergessen wir, dass wir nicht alleine sind. Manchmal sehen wir nichts mehr, oder sehen nur noch schwarz. Manchmal scheint alles sinnlos zu sein und es scheint, als lohne sich der Kampf nicht mehr. Manchmal vergessen wir, dass wir Kinder sind und zu Kindern auch Eltern gehören. Manchmal vergessen wir, dass Eltern - Herzen brechen können. Manchmal scheint alles so ausweglos, dass ein Herz sich entscheidet zu gehen - viel zu zeitig.
Flow · 21. April 2019
Feiertage
Weihnachten, Ostern oder Geburtstage zu verbringen, ohne einen einzigen Schluck zu trinken habe ich mir vor 1,5 Jahren überhaupt nicht vorstellen können. Heute kann ich mir gar nicht vorstellen, wie ich die Feiertage mit Alkohol überhaupt überstanden habe. Ich kann mich noch gut an die ganz schlimmen Tage erinnern, an denen ich mich morgens schon gefragt habe, wie ich das eigentlich schaffe? Wie ich dann doch mit spazieren gehe, oder wandern gehe, oder spiele und sogar rede. Eine fette...
Sucht · 18. April 2019
Feierabendbier
Auf das Feierabendbier habe ich mich immer gefreut - oder eben den Feierabendwein, oder - schnaps. Egal welches Wetter, egal zu welchem Anlass. Und irgendwie gehört Alkohol ja auch zu unserer Gesellschaft dazu. Erst gestern hat mir ein trockener und cleaner Kumpel erzählt, dass er auf einer Veranstaltung ausgelacht wurde, weil er Orangensaft getrunken hat und das Fragen gestellt werden, weswegen man nicht trinkt - also nichts alkoholisches. Wer nicht trinkt, gehört auch nicht dazu. Ist nicht...
Interviews · 06. April 2019
Wie fühlt sich Borderline eigentlich an?
Gesucht habe ich eine Mitstreiterin, eine „Erfahrungsgenossin“. Gefunden habe ich Traveling the Borderline (www.travelingtheborderline.com) und einen Text: „Der Alkohol und ich“, indem Dominique ganz offen über ihre Abhängigkeit schreibt – ein Outing quasi. Sie beschreibt, dass es mit der Depression und der Borderline anders war. Das Outing war in gewisser Weise leichter – anders mit der Sucht. Ganz drastisch formuliert sie: „Burnout zu haben ist 'in' – aber Sucht ist...
Sucht · 24. März 2019
Rückfall
Manche Tage dürfen auch einfach einmal kacke sein. Einfach so. Ohne Grund. Vielleicht auch mit Grund - aber traurig sein ist doch eigentlich auch in Ordnung, oder? Ich glaube wir Menschen tendieren dazu, nur die positiven Gefühle zu wollen. Immer mehr, immer mehr davon. Haben, haben, haben. Und wenn dann mal etwas nicht so läuft und wir Angst haben, oder traurig sind, oder wütend sind - dann wirft uns das aus der Bahn. Dann versuchen wir uns abzulenken, versuchen das ungewollte Gefühl zu...
Flow · 10. März 2019
Schritt für Schritt
4 Säulen sind besser als eine. In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich mein Leben, meine Ziele und Träume in 4 Lebensbereiche unterteilt habe, wie Meditation bei der Verwirklichung hilft und warum manchmal ein einfaches Danke ausreicht, um ein kleines Wunder loszutreten.

Mehr anzeigen