· 

Beautiful Boy

Was passiert mit einer intakten Familie, wenn einer plötzlich abrutscht?

Nic Sheff wächst in einer glücklichen, weltoffenen und wohlhabenden Familie auf. Seine Eltern leben zwar getrennt, aber beide kümmern sich liebevoll um ihren gemeinsamen Sohn. Nics Vater, David Sheff, hat wieder geheiratet und nochmal zwei Kinder bekommen. In dieser Familie lebt auch Nic. Seine Stiefmutter behandelt ihn wie ihren eigenen Sohn und seine Halbgeschwister schauen zu ihm auf. Alles könnte perfekt sein. Doch Nic ist alkohol- und drogenabhängig.

 

Warum wird man süchtig? Ab wann ist man süchtig? Und kann man jemanden retten, den man liebt? Dieser Film zeigt einmal mehr, dass es keine zerrüttete Familie, kein gewalttätiges Elternhaus oder eine schreckliche Kindheit braucht, damit ein Mensch sich selbst im Rausch verliert. Das Gefühl, das dir der Rausch gibt, reicht dafür völlig aus.

 

Nic wird geliebt. Sehr sogar. Er ist intelligent, sensibel, kreativ, neugierig. Und er wird süchtig. Warum? Weil Drogen (Alkohol inbegriffen!) süchtig machen. Darum!

 

Ein autobiografisches Familienportrait.

 

Fazit: Sehr wertvoll!

 

Lieblingszitat: „Ich hab mich besser gefühlt als je zuvor. Also hab ich´s weiter genommen.“

Bücher:

Tweak: Growing Up on Methamphetamines“ - von Nic Sheff

Beautiful Boy“ - von David Sheff

High: Everything You Want to Know About Drugs, Alcohol, and Addiction“ - von David & Nic Sheff

 

 

 

 

 

Text: Luana Juliano // Instagram: luana_lucia_7

photo credits: Georgia Vagim // Unsplash

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Niklas (Samstag, 15 Februar 2020 13:03)

    Wirklich ein guter Film, danke für die Empfehlung!
    Außerdem ein wirklich tolles Projekt diese Seite, genauso auch me sober!