PODCAST

In einer Gesellschaft, in der Alkohol eine viel zu große Rolle spielt, finden wir, sollten wir viel mehr über das Nüchtern sein, Freiheit und Unabhängigkeit sprechen. Wir, das sind Vlada Mättig und Katharina Vogt, tauschen uns für dich, für uns, für alle mit spannenden Menschen Rund um das Thema "Sobriety" aus. Wir sprechen über unsere eigenen, ganz persönlichen Erfahrungen auf dem Weg in unsere Nüchternheit und freuen uns, wenn du uns dabei ein Stück weit begleitest.

 

Wenn du dich für unser 1 zu 1 Mentoring - Programm interessieren solltest, dann schaue gerne auf unserer Website vorbei. Falls du zunächst einmal mit 40 rauschlosen Tagen starten möchtest, dann klicke einfach hier.

Viel Spaß beim Reinhören!

Trailer

Wer sind wir eigentlich? Was machen wir hier eigentlich? Und wozu soll das eigentlich alles gut sein?

In unserer ersten Folge erklären wir, warum uns die Nüchternheit so sehr am Herzen liegt.

Episoden

In der heutigen Folge sprechen wir mit Stella von Laori Drinks, die gemeinsam mit ihrem Businesspartner Christian 2019 begonnen hat alkoholfreie Alternativen zu Gin zu produzieren. Wir sprechen mit ihr über den Beginn ihres Unternehmens, wie sie in ihrer eigenen Küche begann erste Kräuterdestillate herzustellen, warum sie eigentlich losgegangen ist und was die Herausforderungen sind alkoholfreien Gin herzustellen. 

Sie erklärt uns aber auch was Laori eigentlich bedeutet, wie man ihn am besten genießen kann und was ihre Vision von Laori Drinks ist. Wenn ihr euch für Stella und Laori Drinks interessiert, dann schaut gern auf ihrer Website laoridrinks.com vorbei oder bei Instagram (@laori.drinks).

 In dieser Podcastfolge sprechen wir mit Avani, die vielleicht viele von euch aus dem Dokumentarfilm "Alkohol - der globale Rausch" von Andreas Pichler kennen. Sie lebt und arbeitet in Boulder, Colorado, den USA und bietet dort ihr Programm 'Natural Highs' (natürliche Highs) an.

Wir sprechen mit ihr darüber was Natural Highs sind, wie sie dazu gekommen ist und wie wir uns selbst auf natürlichem Wege ein High verpassen können. Sie berichtet uns auch von ihrer Forschung über Cravings, warum wir eigentlich Cravings empfinden und was die Neurowissenschaft dazu herausgefunden hat.

Wenn ihr gern mehr über Avani und das natural highs Programm erfahren wollt, dann schaut gern auf naturalhighs.org vorbei oder auch auf ihren social media Kanäle: Instagram: @naturalhighsoffical, Facebook: Natural Highs Community und YouTube: Natural Highs.

In dieser Podcastfolge sprechen wir mit Andreas Pichler über seinen Dokumentarfilm 'Alkohol - der globale Rausch', warum er diesen Film gedreht hat, was ihn selber während des Drehs am meisten überrascht hat und wie der Film seinen eigenen Umgang mit Alkohol beeinflusst hat.

Weiter sprachen wir darüber, wie mächtig und einflussreich die Alkoholindustrie ist, aber auch wie skrupellos sie sich z.B. in Afrika verhält. Wir beleuchten auch die Politik und was Deutschland von den Isländer lernen kann und warum Frauen heute mehr trinken als früher.

In der heutigen Folge sprechen wir mit Dipl-Psychologin Kathleen Schwabe von herzkörpergeist.de darüber, wie die Kindheit einen Einfluss auf unseren späteren Alkoholkonsum haben kann. 

Sie teilt mit uns aber auch tolle Techniken, die uns auf unserem Weg in die Nüchternheit unterstützen können, wie EFT (emotional freedom technique), EMDR und spezielle Atemtechniken. Auch beschreibt sie uns, wie Meditation und Kundalini-Yoga ihr in ihrem Leben helfen. Wenn ihr mehr über Kathleen erfahren wollt, dann schaut gern auf herzkoerpergeist.de oder bei Instagram @herzkoerpergeist vorbei.

Kathleen bietet ab dem 05.10.2020 einen 10-Tage-Onlinekurs an: eine Reise durch die Chakras. Es ist eine Kombination aus Psychologie und Kundalini-Yoga, um sich selbst besser kennenzulernen und eine tägliche Praxis zu etablieren. Sie bietet ein täglich wechselndes Programm mit Live Praxis an, die dir ermöglichen mehr Resilienz zu entwickeln und dein Potenzial in dir zu entdecken. Wenn du dich für den Kurs interessierst, dann schreibe Kathleen, bitte, über Instagram @herzkoerpergeist.

Heute sprechen wir mit Monika. Sie ist eine ehrenamtliche Mitarbeiterin beim Blauen Kreuz und leitet dort eine Gruppe für Angehörige. Wir sprechen über Co-Abhängigkeit und was ich tun kann, wenn ich selbst co-abhängig bin.

 

Für mehr Infos über das Blaue Kreuz schaut gern auf www.blaues-kreuz.de vorbei oder auf Instagram (@blaueskreuzindeutschland) und Facebook (@blaues.kreuz.in.deutschland). Monikas Gruppe in Köln findet ihr auf der Piusstraße 101. Ruft einfach vorher mal an oder schreibt eine Mail, wenn ihr euch für die Gruppe interessiert. 

In der heutigen Single Episode sprechen wir beide über unsere größten Erkenntnisse, die wir durch unsere Nüchternheit gewonnen haben. Manche Erkenntnisse scheinen für uns im ersten Moment ganz klein zu sein, haben auf unser Leben jedoch eine unfassbar große Auswirkung. Wir kannten unsere Erkenntnisse vorab nicht. Umso spannender war der Austausch. Auch in diesem Gespräch konnten wir selbst auch viel über uns und dem Gegenüber lernen und sorgten gegenseitig für einige Aha - Momente.

In der heutigen Podcastepisode sprechen mit der ganz wundervollen Mika. Einige von euch werden sie bestimmt auch von ihrem Blog richtignice.com kennen. Mit ihr sprechen wir natürlich über ihren Weg in ihre eigene Nüchternheit und was sie dazu brauchte, um nüchtern zu werden und zu bleiben.

Aber nicht nur das! Wir sprechen auch über die Erkenntnisse, die sie durch ihre Nüchternheit erlangt hat und reflektieren darüber, warum es den Anschein macht, dass vor allem Frauen mit diesem Thema an die Öffentlichkeit gehen. Feminismus wird auch ein Thema sein und vor allem stellen wir uns die Frage, ob Deutschland eine Sobriety - Bewegung braucht. Am Ende weiht sie uns noch in ihr Podcastprojekt ein. Zu ihrem Blog gelangt ihr über richtignice.com oder schaut auch gern bei ihrem Instagram-Account (@_richtig_nice) vorbei.

In der heutigen Podcastepsiode sprechen wir mit der bezaubernden Mia von dates ohne drinks. Mit uns teilt sie ihren ganz eigenen Weg in die Nüchternheit und was sie dabei gelernt hat. Warum sie ihren Blog datesohnedrinks.com gelauncht hat und was Bilder von französischen Frauen mit wuscheligen Haaren und einem Glas Wein in der Hand noch heute bei ihr auslösen. Wir philosophieren auch darüber warum vor allem Frauen in der Sobriety Bewegung zu finden sind und rufen Männer dazu auf sich zu beteiligen :-). Am Ende weiht sie uns noch in ihr neues Projekt ein, was sie mit Mika von richtig.nice, gestartet hat!

Wer mehr über Mia erfahren möchte kann gern auf ihrem Blog (https://datesohnedrinks.com) oder auf Instagram (@datesohnedrinks) vorbeischauen.

Falls du dich für unser Mentoring Programm interessieren solltest, dann schreibe uns liebend gerne eine Mail an hello@mesober.com

In dieser Folge sprechen wir mit Titilayo, die uns ehrlich und authentisch auf ihren Weg mitnimmt. Sie teilt mit uns ihre ganz persönlichen Erfahrungen. Was Alkohol für sie damals bedeutet hat, wie ihr eigener Weg in die Nüchternheit verlaufen ist und welche Erkenntnisse sie gewonnen hat. Wir besprechen außerdem, welche Rolle das Land Portugal in ihrer Nüchternheit spielte und wie sie heute nüchtern und frei leben kann.

Ein magischer Moment in einem portugiesischen Dorf war der Geburtstort ihres neuen Projektes und gemeinsam planen wir etwas richtig, richtig Cooles für euch und zwar nüchterne Retreats. Mehr Infos dazu folgen bald auf unserer Website. Schaut auch gern auf @theofflinehotel auf Instagram vorbei. 

Christoph Holz ist wissenschaftlicher Referent der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im Bereich Suchtprävention. Er stellt die Kampagne 'Alkohol? - Kenn dein Limit' und ihre Ziele vor. Auch, sprechen wir darüber, wie junge Menschen auf das Thema Alkohol und den verantwortungsvollen Umgang damit, aufmerksam gemacht werden können. Welche Herausforderungen es gibt, junge Menschen mit einer solchen Kampagne zu erreichen & wie junge Menschen es schaffen können sich abzugrenzen, obwohl andere in ihrer Clique Alkohol trinken. Und vieles mehr! Für Erwachsene ist natürlich auch etwas dabei!

Wenn ihr mehr über die Kampagne erfahren wollt, dann schaut auf kenn-dein-limit.info, auf ihrem YouTube-Kanal (Alkohol? Kenn dein Limit) oder bei Instagram vorbei (@alkohol_kenndeinlimit).

In dieser Episode dreht sich alles um die ersten Schritte in ein nüchternes Leben. Wie fange ich an? Wann fange ich an? Was tue ich bei Cravings? Welche Fragen sollte ich mir stellen?

Den Blogbeitrag, den wir thematisieren und an dem wir uns orientieren findest du unter folgendem Link: https://mesober.com/2020/07/09/die-ersten-schritte-ich-will-nuchtern-sein/

Dort findest du auch Fragen, die du dir ganz persönlich zu Beginn deiner Nüchternheit stellen kannst. Wir teilen unsere Erfahrungen, Tipps & Tools.

Das Zeroliq gibt es seit Anfang des Jahres. Wir waren im März bei der Eröffnungsparty mit dabei und hatten jede Menge Spaß. Es war tatsächlich sehr angenehm in einer Bar zu sitzen, mit dem Wissen, dass keinerlei alkoholische Getränke ausgeschenkt werden. An Stil und Atmosphäre hat es dennoch alles andere als gemangelt.

Auch sprechen wir mit Slavena darüber wie die Idee entstanden ist, eine "Sober Bar" zu eröffnen, was die Herausforderungen dabei sind und welche Getränke ihr dort finden könnt.

Für mehr Information schaut gern auf zeroliq.com,  Facebook (@zeroliq) oder Instagram (@zeroliq.berlin) vorbei. 

Mit Luana sprechen wir über die großen Themen. Freiheit zum Beispiel. In dieser Folge beschreibt Luana, wie sie die ersten Schritte in ihre eigene Nüchternheit gegangen ist und warum es wichtig für sie war die Party zu verlassen, bevor sie vorbei war und gibt sehr viele Insights, indem sie ganz offen über ihre eigenen Erfahrung spricht. Zudem besprechen wir, was ihr Konsum letztendlich auch mit ihrer eigenen Identität zu tun hat und warum es so wichtig ist zu verstehen, dass wir nüchtern nicht versuchen sollten dem Rausch hinterher zu jagen, sondern das unsere Aufgabe ist zu leben und gut für uns zu sorgen.

Wenn du mehr über Luana erfahren möchtest, dann schaue gerne auf ihrem Instagramprofil @luana_lucia_7 vorbei. Falls du Filme zum Thema "Sobriety" suchst, dann hat Luana auf HerzSuchtFluss unter der Rubrik "Film" ein paar knackige Tipps für dich!

Falls du dich für unser Mentoring Programm interessieren solltest, dann schreibe uns liebend gerne eine Mail an hello@mesober.com

Falls du auf der Suche nach einem "Sober Buddy" oder einer Community bist, dann schaue gerne bei unserer rauschlos.Glücklich! - Community (Facebook) vorbei.

Mehr von uns findest du auf www.mesober.com & auf Instagram (@me__sober).

Wir freuen uns mega über eine Bewertung, falls dir diese Folge gefallen haben sollte.

Love is in the air. Wir machen uns halb nackig. Kathi erklärt, wie sie im nüchternen Zustand ihren Traummann angezogen hat, der eigentlich ihr Gym (nicht Gin) Buddy war. Und Vlada erklärt, warum sie heute eine Erklärung dafür hat, dass es sich früher bei ihr in Liebesdingen nur um sie selbst gedreht hat.

Es geht um frühere Erfahrungen, Männergeschichten und warum wir glauben, dass nüchterne Liebe auf jeden Fall besser ist als betrunkene One Night Stands.

In dieser Folge sprechen wir mit Sober Youth Club unter anderem über den Ausdruck "High Sein". Warum du trotz "Sobriety" deine Kreativität nicht verlierst und was die Musikszene mit Alkohol und Drogen zu tun hat.

In dieser Folge sprechen wir mit Katja und Isabella von nuechtern.berlin. Sie erklären, was Sobriety für sie ganz persönlich bedeutet, was Part - Time - Sober ist und stellen ihren Lieblingsdrink vor. Alkoholfrei natürlich!

Viele von uns haben den Wunsch, kontrolliert Trinken zu können. Auch wir kennen diesen Wunsch und auch wir haben es mehrfach probiert, kontrolliert zu trinken. Wir haben es nicht geschafft, deswegen haben wir aufgehört, es zu probieren und unser Leben wurde irgendwie einfacher.

In dieser Folge sprechen wir über Kontrolle, was Kontrolle für uns bedeutet und was es mit dem kontrollierten Trinken auf sich hat.

 

In dieser Folge sprechen wir mit der wundervollen Jenny über die Natur, Freiheit, Spiritualität und warum wir aufhören sollten, uns in eine Form zu pressen, in die wir gar nicht passen. Jenny bloggt auf THE PEACE OF SHIT über Spiritualität, Mentale Gesundheit, Liebe und ganz viele andere spannende Themen.

In dieser Folge sprechen wir mit Sukkhadas über die Wim Hof Methode und wie dir eine spezielle Atemtechnik, Mindest und Eisbaden bei Abhängigkeit und Cravings helfen kann.

In dieser Folge sprechen wir mit Schauspielerin Muriel Baumeister über ihren Weg in die Nüchternheit, über die Schauspielbranche und wie es nun für sie ist, nüchtern zu leben und das Leben zu genießen. In ihrem Buch "Hinfallen ist keine Schande, nur Liegenbleiben." beschreibt sie ihren ganz eigenen, ganz persönlichen Weg in ihre Nüchternheit.

 

Auf die Freundschaft!
In dieser Folge reden wir über unsere Freundschaft, was Freundschaft für uns bedeutet und was für eine Funktion Alkohol in unserer Freundschaft übernommen hat und ob wir nun ohne Alkohol etwas in unserer Freundschaft vermissen. Und vielleicht wird ganz zufällig auch ein kleines Geheimnis gelüftet.

Was bedeutet Ayurveda eigentlich? Wie wirkt sich Ayurveda auf unsere Psyche und auf unser Wohlbefinden aus? Und die Fragen aller Fragen: Kann Ayurveda bei Abhängigkeit & Cravings helfen und unterstützen? All diese spannenden Themen besprechen wir mit der wundervollen Julia Wunderlich, die rollingtiger.org ins Leben gerufen hat (@rollingtigerberlin). In ihrer Arbeit geht es um Ayurveda, Ernährung, Liebe & Emporwerment. 

Mit uns teilt sie zwei Rezepte, die dabei helfen können, dass Verlangen nach Zucker zu reduzieren

An ihrem Buch "Nüchtern betrachtet war's betrunken nicht so berauschend." kommt niemand vorbei, der sich auch für Nüchternheit interessiert. Mit Witz und Leichtigkeit führt sie durch das Buch und nimmt uns dabei mit auf ihren Weg in ihre eigene Nüchternheit. Suse war nie abhängig, jedoch hat sie sich irgendwann einmal dazu entschlossen ein Experiment zu wagen und auf Alkohol zu verzichten. 2018 erschien ihr Buch und nüchtern lebt sie auch heute noch.

In dieser Folge fragen wir uns, warum wir eigentlich permanent anstoßen müssen, was das besondere an nüchternen Dates ist und geben einen kurzen Einblick in ihr neues Buch "Angst ist nichts für Feiglinge".

Suse findet ihr im Übrigen auch auf Instagram (@susekaloff).

Kathi fragt und Vlada antwortet. Es geht um das Thema Abhängigkeit und wie man den Weg in die eigene Unabhängigkeit geht. Zudem wird erklärt, warum das Label "Alkoholiker*in" alles andere als hilfreich ist.

In dieser Folge nutzt Vlada die Gelegenheit und stellt Katharina knackige Fragen rund um das Thema Alkohol. Es geht um betrunkene erste Küsse, unsere Studienzeit und wir fragen uns, warum uns unsere Eltern eigentlich nie über Alkohol aufgeklärt haben. Wir stellen uns die Frage, warum es in unserer Gesellschaft eigentlich so normal ist Alkohol zu trinken und wie wir das ändern können. Außerdem teilt Kathi, was sie sich für die Zukunft wünscht.